Unser Spielbetrieb

- Theater leben


Unser Ziel ist es, der Theaterleidenschaft Raum zu verschaffen.

Derzeit arbeiten wir mit drei Ensembles unter der Leitung von Michael Ö. Arnold, unterstützt von Silke Bauer-Hollenbach.

Inszenierungen


Wenn es den Farben zu bunt wird
Die Farben müssen verrückt geworden sein. Jede einzelne Farbe denkt, dass sie die
einzig wahre Farbe auf der Welt ist. Nun ja, sie kennen ja auch gar keine andere
Farbe. Natürlich ist das GELB der Sonne ein besonderes GELB, oder das ROT einer
Tomate ganz außergewöhnliches ROT. Auch das GRÜN einer Gurke ist grüner als
alles Andere und das BLAU des Himmels hat ein wunderbares BLAU. Doch eines
Tages passiert etwas Sonderbares. Auf einmal befinden sich Gegenstände einer
anderen Farbe in den verschiedenen Farbenländern. Keiner weiß wo sie
herkommen, ob sie vom Himmel gefallen sind, oder ob sie jemand verloren hat. Den
Kindern der Länder gefallen die anderen Farben, aber die Erwachsenen reagieren
sehr erbost auf diese Fremdfarben. Wie diese Geschichte endet und ob sich die
Farben mit den anderen Farben anfreunden können, das erfahrt Ihr, liebe
Theaterfreunde, in dieser Inszenierung des Theatervereins SPIELFREUnDE aus
Stollberg
PREMIERE: 8. November 2019 / 17:00 Uhr
Stückdauer: ca. 30 min / Alter: ab 4 Jahre

          Nussknacker und Mausekönig
frei von Silke Bauer-Hollenbach nach einem Märchen von E.T.A. Hoffmann
Die Geschichte beginnt am Weihnachtsabend in einer früheren Zeit, als die Märchen noch
lebendig waren und von Generation zu Generation weitererzählt wurden.
Marie bekommt von ihrem Patenonkel aus Seiffen zum Weihnachtsfest einen Nussknacker
geschenkt und freut sich sehr darüber. Aber der hölzerne Geselle birgt Geheimnisse.
Nachts, wenn alle Spielzeuge lebendig werden, muss er sich gegen seinen uralten Feind,
den Mausekönig Ernst wehren. Der hat zwar nur zwei Soldatenmäuse, von denen die eine
lieber kochen als kämpfen möchte, aber die Situation ist dennoch brenzlig.
Marie, die vor lauter Weihnachtsaufregung nicht schlafen kann, wird Augenzeuge dieser
ungewöhnlichen Szene und möchte ihrem Nussknacker natürlich helfen.
Ob ihr das gelingt? Was es mit der uralten Feindschaft zwischen Nussknacker und
Mausekönig wohl auf sich hat? Ob der Bergmann und der Räuchermann dem
Nussknacker helfen können?
Wie schließlich auch die Puppe Clara, sowie eine Maus namens Hoffmann dazu
beitragen, dass die Geschichte gut ausgeht, das erfahrt ihr, wenn der Vorhang aufgeht.

          Eine Weihnachtsbaumgeschichte
Teresa und ihr Bruder haben große Sorgen. Morgen ist schon der Weihnachtsabend
und die Familie hat noch immer keinen Weihnachtsbaum. Nun ist guter Rat teuer.
Aber teresa hat eine Idee. Sie schickt den Schneemann, welchen sie gerade erst
gebaut haben, mit dem Auftrag in den Wald, zum Weihnachtsmann zu gehen, diesen
um einen Weihnachtsbaum zu bitten. Der Schneemann, der ja nun gerade erst
„geboren“ wurde, hat natürlich keine Ahnung was ein wald oder wer der
weihnachtsmann ist. Doch er bekommt Unterstützungvom Familienhund Noah. Noah
hat zwar keine Lust durch den Wald zu laufen, weil er ein bisschen verwöhnt ist, aber
er und der Schneemann lernen auf ihrer Reise durch den Winterwald viele Tiere
kennen, die ihnen helfen den Weihnachtsmann zu finden. Ob die Beiden alles finden
was sie suchen oder vielleicht auch mehr, das erfahrt Ihr, liebe Theaterfreunde, in
dieser Produktion der SPIELFREUnDE e. V. Erzgebirge
PREMIERE: Wiederaufnahme aus 2018
Stückdauer: ca. 30 min / Alter: ab 4 Jahre